Bundesfreiwilligendienst

 

Bundesfreiwilligendienst
     
Welche Voraussetzungen müssen Sie / musst Du erfüllen?
der Bundesfreiwilligendienst steht Frauen und Männern jeden Alters offen
Spaß an der praktischen Arbeit in gemeinwohlorientierten Einrichtungen
Freude an der Begegnung mit Menschen
Bereitschaft und Spaß, Wissen an andere weiter zu geben
Bildungsinteresse bis ins hohe Alter
Beendigung der Vollzeitschulpflicht
für einige Einsatzstellen ist der Führerschein zwingende Voraussetzung
     
Was erwartet Sie / Dich?
der Bundesfreiwilligendienst ist grundsätzlich ein ganztägiger Dienst in Vollzeit.
Sind Sie/bist Du älter als 27 Jahre, ist auch Teilzeit von mindestens 20 Wochenstunden möglich.
Einsatzstellen gibt es in folgenden Bereichen:
  in der Kinderkrippe oder in der Kindergruppe
  in der Ambulanten Pflege
  im Ambulanten Rehazentrum
  in Fahrdiensten
  im hauswirtschaftlichen Dienst
  im Hausmeister-Bereich
Unsere Einsatzstellen befinden sich in den Stadtgebieten Braunschweig, Gifhorn, Salzgitter sowie in der Gemeinde Cremlingen.
Dein freiwilliges Engagement kannst Du für 6 - 18 Monate zur Verfügung stellen.
25 Seminartage für Freiwillige unter 27 Jahren bei einem zwölfmonatigen Bundesfreiwilligendienst
12 Seminartage für Freiwillige über 27 Jahren bei einem zwölfmonatigen Bundesfreiwilligendienst - die Seminare orientieren sich an den Teilnehmer_innen und ihren Interessen.
Bei Jugendlichen unter 18 Jahren gelten die Schutzbestimmungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes.
     
Welche Leistungen erhalten Sie / erhälst Du?
ein monatliches Taschengeld
Urlaubsanspruch von 27 Tagen bei einem zwölfmonatigem Bundesfreiwilligendienst
Übernahme der Beiträge zur Sozialversicherung
  Krankenversicherung
  Pflegeversicherung
  Rentenversicherung
  Arbeitslosenversicherung
  Öffentliche Leistungen
Hochschulen können den Bundesfreiwilligendienst als Praktikum anerkennen                                               (richtet sich nach den Bestimmungen der jeweiligen Hochschule)
Eine Beantragung von Wohngeld bei der zuständigen Behörde ist prinzipiell möglich.
Nach Beendigung des Bundesfreiwilligendienstes (mindestens 12 Monate) besteht ein Anspruch auf ALG I.